IGEL – Individuelle Gesundheitsleistungen

IGEL – Individuelle Gesundheitsleistungen

K-Taping Logopädie®

Das elastische Tape Besteht aus 100% Baumwolle und ist besonders atmungsaktiv und hautverträglich. Das Tape wirkt mehrere Tage bis Wochen. Es schränkt die Mobilität durch seine Elastizität nicht ein und ist wasserfest.

 

Wie wirkt ein Tape?
Unsere Haut ist das größte Organ des Körpers und steht in enger Verbindung mit Muskeln, Bändern und Gelenkkapseln. Durch speziell erlernte Anlage-Techniken ist es dem Therapeut möglich, diesen Vorteil der Haut zu nutzen. Ein individuell ausgewähltes Tape wirkt in dem zu behandelnden Bereich, indem die Haut die Anlage von außen wahrnimmt (Reizsetzung).
Diese Reize werden als Input an die tiefer gelegenen Rezeptoren der Haut oder über Reflexbögen der Wirbelsäule weitergeleitet. Durch den permanenten Reiz des Tapes wird die Selbstheilung des Körpers durch verschiedene Mechanismen aktiviert.
Das Tape unterstützt und kann Beschwerden lindern ohne dass dieses als einschränkend oder störend wahrgenommen wird.
Anwendungsgebiete
  • Schmerzreduktion
  • Aktivierung des Lymphsystems
  • Unterstützung der Gelenke (Verbesserung der Beweglichkeit und der Stabilität)
  • Verbesserung und Aktivierung der Muskelfunktion
Ein Tape kann z.B. eingesetzt werden bei
  • Verspannten Muskeln
  • Rückenschmerzen
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Impingement-Syndrom
  • Geschwollenen Gelenken
  • HWS-BWS und LWS Problemen
  • Knieproblemen
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Ischias – “Hexenschuss”
  • nach einem Schlaganfall

 


vocaSTIM® Reizstromtherapie

Standardisierte Therapie der NMPES (NeuroMuskuläre-Elektro-Phonatorische-Stimulation) und NMEAS (NeuroMuskuläre-Elektro-Artikulatorische-Stimulation) nach Professor Dr. Dr. med. Pahn

Das vocaSTIM®-Trainingstherapiegerät wurde von der Firma PHYSIOMED-Elektromedizin nach Vorgabe von Herrn Prof.Dr.Dr.med. Johannes Pahn / Universität Rostock entwickelt und modifiziert. Der Nachweis über die hohe Effizienz dieser Therapie wurde in mehreren Studien (Prof. Dr. Dr. h.c. M. Ptok / Medizinische Hochschule Hannover) belegt.

Das vocaSTIM® bietet die Möglichkeit zur gezielten Therapie im Hals- und Gesichtsbereich.

Die Therapiemethode basiert auf dem bekannten und erprobten Verfahren der neuromuskulären Elektrostimulation (NMES nach Prof. EDEL).

Die Reizstromtherapie dient der Förderung der Durchblutung sowie der Mobilisation und Stimulation kleinster Muskeln.

Behandlung bei
Stimmstörungen (NMEPS = Neuromuskuläre Elektro Phonatorische Stimulation):

  • Lähmungen (Paresen) des N.recurrens
  • Lähmungen (Paresen) des N.laryngeus superior
  • Kombinierte Larynxparesen
  • neuromuskulären Ermüdungen
  • neuromuskulären Verspannungen

Zentralen / peripheren Sprach-, Sprech und Schluckstörungen (NMEAS Neuromuskuläre Artikulatorische Stimulation):

  • Dysphasie
  • Dysphagie
  • Dysarthrie
  • Facialisparese

Novafon® Schallwellengerät

Novafon® SchallwellengerätDas NOVAFON®-Gerät erzeugt Schallwellen (Hörschall) mit Mischfrequenzen von 100 bis 400 Hertz und einer Wirkungstiefe von 6cm und mehr.

Die körpereigene Zelle schwingt bei Anwendung des NOVAFON®-Geräts im Hörschallbereich. Dies wurde in einer Studie des Fraunhofer Institutes nachgewiesen (IBP- Bericht BS 113/84). www.novafon.com/de/

Positive Auswirkungen
Lähmungen (Paresen) des N.recurrens

  • Die Schwingung sowie die mechanische Erschütterung der Zellen wirken sich positiv auf den Zellstoffwechsel aus.
  • Verbesserte Durchblutung
  • Durch Stimulation der Nervenendrezeptoren wird die Wahrnehmungsschwelle für Berührungen, Schmerz und Wärme herabgesetzt. Eine schmerzlindernde Wirkung wird erzeugt.
  • Bei der Knochenstimulation überträgt sich, durch die Körperschall-Fortleitung, die Vibration auf das umliegende Gewebe und wird somit zusätzlich stimuliert.
  • Die Muskelanwendung zeigt, sowohl bei hohem, als auch bei niedrigem Tonus, eine ausgleichende Muskelspannung (Tonusregulierung).